Testspiel: Salzburg gewinnt gegen Liverpool

Salzburg feierte am Mittwoch einen prestigeträchtigen Erfolg. Österreichs Meister der Fußballserie verteidigte in einem Freundschaftsspiel in der ausverkauften 29.520 Zuschauer fassenden Red Bull Arena eine 1:0-Führung gegen den englischen Erstligisten Liverpool.

Abseits der Pflichtspiele ist der Bundesliga-Spitzenreiter gegen die „Roten“ ungeschlagen, nachdem es im Sommer 2020 auch ein 2:2 in Wals-Siezenheim gegeben hatte. Sieger des Spiels wurde der 19-jährige Slowene Benjamin Sesko (31 ).


Es war auch Sesko, der früher hätte treffen können. Der Stürmer vollendete jedoch aus guter Position (12.) und verpasste Liverpool-Keeper Adrian (26.). Als Folge dieser Aktion leistete sich Fernando an der Seitenlinie aus sechs Metern neben dem Torwarttor einen Fehler. Auf englischer Seite kam Darwin Núñez, der Nachfolger des zum FC Bayern München gewechselten Sadio Mané, an zwei Tore heran. Uruguays Mittelstürmer trifft die Latte (25.), sein Schuss wird knapp geblockt (29.).


Infolgedessen blieb es den Gastgebern überlassen, sich zu präsentieren. Nach einem wunderbaren Zusammenspiel mit Noah Okafor in mehreren Spielzeiten schloss Sesko die Ecke aus zwölf Metern ab. Luka Sucic (33.) und erneut Fernando (34.) konnten den Sack nicht früh schließen.


Das Gleichgewicht lag in der Luft


Nach dem Seitenwechsel nahm der Druck von Liverpool, das mit Salzburgs Naby Keita begann, zu, zumal nach einer Stunde der Großteil der nominellen Startelf, darunter auch Mohamed Salah, eingewechselt worden war. Torhüter Nico Mantl zeigte sein ganzes Können, als Luis Díaz (63.) und Roberto Firmino (85.) trafen. Die Schlussoffensive der Engländer, bei der das Unentschieden förmlich in der Luft lag, wurde nicht belohnt. Mehr als 90 Minuten ließen sich die beiden Mannschaften nicht, mehrfach gab es schwer zu beobachtende Duelle.


Salzburg hat viel Selbstvertrauen mitgenommen, auch für die Champions League, die in rund anderthalb Monaten beginnt. Wie schon 2020 und 2021 verlegt Liverpool sein Trainingsquartier für eine Woche nach Saalfelden. Die erste Aufgabe der neuen Saison erwartet ihn am Sonntag mit dem Community-Shield-Match gegen Meister Manchester City. Nach dem guten Pokal- und Ligaauftakt gegen Austria Wien steht den Salzburgern am Samstag nun das dritte Pflichtspiel bevor, mit einem Erfolg bei Sturm Graz.


„Es war ein hervorragendes Spiel. Wir wollten gewinnen, wir haben es geschafft, mit etwas Glück am Ende“, resümierte Okafor. In Pflichtspielen hatte er 2019 im direkten Duell zwei knappe Niederlagen (3:4, 0:2) hinnehmen müssen.


Für den WAC gab es dagegen kein Erfolgserlebnis. Beim 0:5 gegen den AC Mailand im Klagenfurter Wörtherseestadion kamen die Kärntner richtig in Fahrt. Rafael Lead (39.), Ante Rebic (42.), Junior Messias (57.), Yacine Adli (60.) und Matteo Gabbia (66.) sorgten für klare Verhältnisse.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *